Herzlich willkommen auf www.refu-tips.de

Diese Seite ist für minderjährige Mädchen und Jungen gemacht.

Du solltest aber mindestens 13 Jahre alt sein.

Wir werden ab jetzt regelmäßig neue Infos für Dich haben.

Besuch uns öfter mal auf der Website.

 

Du möchtest dich in Deutschland zu Recht finden.

Dazu musst du die Regeln kennen.

Dazu musst du einiges lernen.

Wir wollen dir dabei helfen.

 

Vielleicht sind wir für dich zu direkt.

Vielleicht ist dir etwas peinlich.

Etwas, was wir schreiben.

Das ist nicht böse gemeint.

Wir entschuldigen uns jetzt schon dafür.

Aber es ist wichtig, dass du auch die peinlichen Themen kennst.

 

Du sollst dich in Deutschland wohlfühlen und sicher sein.

Dafür wollen wir uns einsetzen.

In Deutschland darf ich (15) nicht rauchen. Warum nicht? Was ist das Jugendschutzgesetz?

Das Jugendschutzgesetz soll Kinder und Jugendliche vor Gefahren schützen.
Es gilt vor allem in der Öffentlichkeit, d.h. außerhalb Deines Zuhauses.
Erwachsene dürfen Kindern und Jugendlichen dort manches nicht erlauben.
Wenn sie das doch tun, können die Erwachsenen bestraft werden.

Das Gesetz unterscheidet zwischen Kindern und Jugendlichen.

Was muss dir verboten werden?
Du darfst nach 23 Uhr nicht in Gaststätten sein.
Du darfst keine Glücksspiele machen, bei denen du Geld gewinnen kannst.
Du darfst keinen Alkohol trinken und nicht rauchen.
Du darfst keine Filme kaufen oder ausleihen, die nicht „freigegeben“ sind.

Für jeden Film gibt es ein Alter, ab dem der Film gesehen werden darf.
Das steht auf der Verpackung.
Diese Regeln gibt es auch für Spielekonsolen, Computer- und Handyspiele.

Wenn du mehr wissen willst, schau mal hier nach:
https://www.rosenheim.de/fileadmin/Dateien/Jugendamt/Jugendschutztabelle_01.pdf
Für Erwachsene: Das Gesetz gibt es in verschiedenen Sprachen für Jugendliche zu bestellen unter:
http://www.drei-w-verlag.de/shop/shop/juschg-tabelle-in-6-sprachen.html

Ich (Mädchen, 15 Jahre alt) darf nicht alleine rausgehen. Wenn meine Freundinnen etwas unternehmen, muss ich absagen oder meinen Bruder mitnehmen. Was kann ich tun?

Du könntest versuchen, mit deinen Eltern darüber zu reden.
Denn: Es ist dein Recht, alleine etwas zu unternehmen.
Es gibt nämlich die Kinder-Rechte.
Diese Rechte gelten für alle Kinder und Jugendlichen auf der ganzen Welt.
Drei von diesen Rechten kannst du deinen Eltern erklären.

Du hast das Recht auf Gleichbehandlung!
Das heißt: Du musst genauso behandelt werden wie dein Bruder.
Du hast das Recht auf Freizeit und Erholung!
Das heißt: Du darfst auch selbst entscheiden, wie Freizeit für dich aussieht.
Du hast das Recht auf Privatsphäre!
Das heißt: Du musst auch Zeit für dich haben, auch mit deinen Freundinnen.

Vielleicht hören deine Eltern nicht auf dich.
Vielleicht traust du dich nicht, mit ihnen darüber zu reden.
Dann kannst du zu einer Erziehungs-Beratungs-Stelle gehen.
Dort darfst du dich alleine beraten lassen, wenn du Probleme hast.
Dort kann die beratende Person mit dir zusammen mit deinen Eltern reden.
Du findest eine Erziehungs-Beratungs-Stelle zum Beispiel hier:
http://www.bke.de/?SID=00F-6B8-FCB-4F5
Wenn du hier deinen Wohnort eingibst, findest du eine Stelle in der Nähe.

Ich bin ein 14-jähriger Junge. Wenn ich etwas falsch mache, schlägt mich mein Vater. Ich habe viel Respekt vor ihm. Aber ich möchte, dass er damit aufhört. Wie kann ich ihm das sagen?

Zuerst einmal möchten wir Dir etwas sagen:
Kinder zu schlagen, ist in Deutschland verboten.
Das Gesetz sagt:
Kinder haben ein Recht auf Erziehung ohne Gewalt.
Eltern dürfen ihre Kinder nicht absichtlich verletzen.
Sie dürfen sie nicht körperlich verletzen.
Und sie dürfen sie nicht in ihrer Seele verletzen.
Schlagen ist Verletzung für den Körper und die Seele.

Das ist dein Recht als Kind deiner Eltern.
Dieses Recht gibt es, damit Kinder gesund aufwachsen können.
Das darfst du sagen.

Wenn du das nicht alleine mit deinem Vater bereden möchtest, gibt es auch Beratungs-Stellen.
In München kannst du hier eine Beratungs-Stelle in der Nähe deiner Wohnung finden: http://www.muenchen.de/dienstleistungsfinder/muenchen/1053/
In ganz Deutschland können Kinder und Jugendliche bei der Nummer gegen Kummer anrufen: 116111
Dort kannst du kostenlos mit deinem Handy anrufen.
Von 14 Uhr bis 20 Uhr sind dort Leute, mit denen du reden kannst.

Ich habe oft Bauchweh und Kopfweh. Insgesamt fühle ich mich schlecht. Die Ärztin kann mir nicht helfen. Jetzt soll ich in eine Psychotherapie gehen. Bin ich verrückt?

Du bist nicht verrückt.
Es gibt Krankheiten, bei denen Medizin hilft.
Oder du musst etwas Anderes essen oder trinken, damit es dir besser geht.
Dann gibt es Krankheiten, bei denen nicht klar ist, was helfen kann.

Bei Bauchweh und Kopfweh ist das zum Beispiel so.
Die Ärztin versucht den Grund für deine Schmerzen zu finden.
Das ist manchmal ziemlich schwierig. Weil der Grund seelisch sein könnte.

Wenn sie selbst nichts findet, schickt sie dich zu einem Therapeuten oder einer Therapeutin.
Therapeuten sind Psychologen (Seelenheiler), die viel mit dir sprechen.
Sie versuchen mit dir zusammen den Grund für die Schmerzen zu finden.
Das kann Dir guttun.

Es gibt viele Ursachen für Schmerzen:
Schmerzen können auch durch Sorgen, Angst oder großes Unglück kommen. Durch etwas Schlimmes, was du in der Vergangenheit erlebt hast.
Durch eine Therapie soll klar werden, warum du Schmerzen hast.
Und wie deine Schmerzen aufhören können.
Wir wünschen dir gute Besserung!

Meine Mutter und meine Oma sagen: „Wenn ein Mädchen breitbeinig sitzt, heißt das, dass sie keine Jungfrau mehr ist.“ Stimmt das?

So etwas kann man nicht an der Art des Sitzens feststellen.
Das haben die älteren Generationen vor vielen Jahren gedacht.
Weil sie wollten, dass Mädchen mit geschlossenen Beinen sitzen.

Es gibt viele ähnliche Geschichten (Mythen):
Zum Beispiel: „Wenn Mädchen Fahrrad fahren, sind sie keine Jungfrau mehr.“
Oder: „Mädchen sollten nicht springen, weil ihr Jungfernhäutchen reißen würde.“

Diese Sprüche verwirren manchmal Mädchen.
Sie beschränken Mädchen in ihrer Bewegung oder im Verhalten.
Manchen Mädchen haben dann Angst, sich so zu verhalten.

Es gibt ähnliche Vorstellungen über die Periode oder Schwangerschaft:
Zum Beispiel: „Wenn Frauen ihre Periode haben, sollten sie sich nicht waschen, weil sie krank werden können.“
Oder: „Frauen können im Schwimmbad auch ohne Sex schwanger werden.“

Diese Sprüche sind nicht richtig.
Wenn du ein Mädchen bist, frage am besten eine Frauenärztin.
Sie kann dir über alle diese Themen richtige Informationen geben.

Meine Eltern sagen, ich (16) muss aufpassen mit meinen deutschen Freundinnen. Sie haben alle schon Sex mit Jungen. Meinst du, das stimmt?

Wir wissen nicht, ob Deine Freundinnen schon Sex hatten.
Sex kann verschieden gemacht werden.
Wir nehmen jetzt mal den „Geschlechtsverkehr“.
Geschlechtsverkehr bedeutet: Der Penis geht in die Scheide des Mädchens hinein.

Was machen nun die meisten Mädchen und Jungen in Deutschland?
Regelmäßig werden ganz viele Jugendliche gefragt.
Sie antworten anonym: Das heißt, sie müssen ihren Namen nicht sagen.

Stell dir eine Schulklasse mit 10 Jungen und 10 Mädchen in deinem Alter vor.
Nur vier dieser Mädchen hatten schon Geschlechtsverkehr.
Das heißt: Sechs Mädchen warten mit dem Sex noch ein wenig.
Bei Jungen ist es mit 16 Jahren ähnlich.
Auch da hatten nur vier Jungen schon Sex.

Den meisten Jugendlichen fehlt noch der richtige Partner oder die richtige Partnerin.
Manche haben Angst vor einer Schwangerschaft.
Manche fühlen sich noch zu jung oder haben Angst vor den Eltern.
Alle Mädchen und Jungen sollten nur das tun, was für sie richtig ist.

Seit kurzem wachsen mir (Junge, 14) Haare im Gesicht. Meine Stimme ist komisch. Mir ist das peinlich.

Du machst Dir Sorgen, weil dein Körper sich verändert.
Das ist aber ganz normal: Du wirst erwachsen.

In deinem Körper werden nun Sexual-Hormone produziert.
Diese Hormone sind neue Informationen für deinen Körper.
Sie sagen ihm, was verändert werden muss.
Sie machen aus deinem Körper langsam einen Erwachsenenkörper.
Diese Veränderungszeit heißt „Pubertät“.

Dir wachsen Haare unter den Achseln und im Schambereich.
Du bekommst Barthaare, die du wegrasieren kannst oder nicht.
Deine Stimme wechselt von einer Kinderstimme zu einer Männerstimme.
Du hast erste Samenergüsse.
Das heißt: aus deinem Penis kommt fruchtbarer Samen.
Dieser Wechsel geschieht nicht in einer Nacht, das dauert einige Zeit.

Und: Die Hormone machen, dass du Gefühle sehr stark spürst.
Manchmal bist du sehr traurig, manchmal sehr wütend, manchmal sehr glücklich.
Das alles gehört zur Pubertät und zum Erwachsenwerden dazu.
Irgendwann beruhigt sich dieser Gefühlswechel wieder.

In meiner Klasse ist ein 17-Jähriges Mädchen. Sie hat uns erzählt, sie ist eigentlich ein Junge. Das finde ich verwirrend! Wie soll ich mit ihr umgehen?

Es ist ganz verständlich, dass du verwirrt bist.
Das geht vermutlich vielen Jugendlichen so.
Sie hat euch da etwas Wichtiges über sich erzählt: Sie fühlt sich als Junge.
Ihr körperliches Geschlecht passt nicht zu ihrem gefühlten Geschlecht.

Wir möchten dir das erklären:
Wer bist Du? Wie siehst du Dich? Das ist deine „Identität“.
Die „Geschlechts-Identität“ sagt, als welches Geschlecht du dich selbst siehst.
Wenn das gefühlte Geschlecht nicht zu dem Körper passt, nennt man das:
„Trans-Identität“ oder „Trans-Gender“.
Das heißt, manche Mädchen fühlen sich als Junge.
Und manche Jungen fühlen sich als Mädchen.
Manche Menschen sind auch „inter-sexuell“ geboren worden.
Das heißt, ihr Körper ist nicht eindeutig Mann oder Frau.
Manche von ihnen fühlen sich auch weder als Mann noch als Frau.
Du siehst: Es gibt viele verschiedene Geschlechts-Identitäten!
Es ist gut, wenn du mit ihr beziehungsweise ihm wie vorher umgehst.
Oder du kannst fragen, was sie oder er möchte.
Zum Beispiel, wie sie oder er angesprochen werden möchte.

Ein Freund hat mir (16 Jahre alter Junge) erzählt: Man darf in Deutschland Mädchen an den Po fassen und man kann nicht bestraft werden. Stimmt das?

Nein, das stimmt nicht.
Seit November 2016 gibt es ein neues Gesetz.
Vielleicht weiß dein Freund das noch nicht.

Jetzt steht im Gesetz:
Man darf keine andere Person „auf sexuelle Weise“ am Körper anfassen, wenn sie das nicht möchte.
„Auf sexuelle Weise“ heißt:
Die Berührung hat etwas mit Sex zu tun.
Oder die Berührung ist an einer intimen Stelle.
Zum Beispiel am Po, am Busen oder zwischen den Beinen.
Das nennt man dann „sexuelle Belästigung“.

Jeder Mensch darf selbst entscheiden, wie er angefasst wird.
Und jeder Mensch darf selbst entscheiden, wo er angefasst wird.
Das nennt man „sexuelle Selbst-Bestimmung“.
Das ist ein Recht für alle Menschen.
Jede Person, die dagegen verstößt, kann bestraft werden.

 

Info für Fachkräfte

Gemeint ist hier der § 184i StGB „Sexuelle Belästigung“. Er trat am 10.11.2016 in Kraft und besagt: „(1) Wer eine andere Person in sexuell bestimmter Weise körperlich berührt und dadurch belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn nicht die Tat in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.“

Ich (Junge, 16 Jahre alt) muss aufpassen, dass meine Schwestern nicht mit Jungs ausgehen. Sie sollen sich in der Öffentlichkeit brav verhalten. Das bedeutet in meiner Familie Ehre. Ich bin dafür zuständig, sagen meine Eltern. Das ist oft sehr anstrengend. Was kann ich tun?

Auf die Schwestern aufzupassen, ist sicher anstrengend und eine große Verantwortung.
Und für deine Schwestern ist das unangenehm.
Für sie bedeutet das: Sie können nicht frei ihren Alltag leben und genießen.

Die Ehre ist in vielen Familien sehr wichtig.
Überlege bitte, was Ehre für Deine Familie und Dich bedeutet.
Und: Was ist DIR wirklich wichtig?
Was machst du, wenn eine Schwester sich mit einem Jungen trifft?
Es gibt leider Familien, die deswegen einem Mädchen Gewalt antun.
Sie sagen auch: das ist für die Ehre.
Ehre darf aber nie Gewalt bedeuten.

Andere Jungen haben sich schon geweigert, so eine Aufgabe für die Ehre zu übernehmen.
Sie sagen: „Ehre ist, für die Freiheit meiner Schwester zu kämpfen“.
So kann man die Ehre auch sehen.
Vielleicht ist es für dich noch schwer, so zu denken.
Vielleicht brauchst du Unterstützung von anderen Jungen.
Du kannst mit Jungen sprechen, die anders über die Ehre denken.
Vielleicht können sie dir helfen, dass du entscheiden kannst, was Ehre für Dich heißt.
Hier findest du sie:
www.heroes-net.de (in vielen großen Orten)
http://www.aufbruch-neukoelln.de/