Herzlich willkommen auf www.refu-tips.de

Diese Seite ist für minderjährige Mädchen und Jungen gemacht.

Du solltest aber mindestens 13 Jahre alt sein.

Wir werden ab jetzt regelmäßig neue Infos für Dich haben.

Besuch uns öfter mal auf der Website.

 

Du möchtest dich in Deutschland zu Recht finden.

Dazu musst du die Regeln kennen.

Dazu musst du einiges lernen.

Wir wollen dir dabei helfen.

 

Vielleicht sind wir für dich zu direkt.

Vielleicht ist dir etwas peinlich.

Etwas, was wir schreiben.

Das ist nicht böse gemeint.

Wir entschuldigen uns jetzt schon dafür.

Aber es ist wichtig, dass du auch die peinlichen Themen kennst.

 

Du sollst dich in Deutschland wohlfühlen und sicher sein.

Dafür wollen wir uns einsetzen.

Alle meine Freunde sind bei Lovoo. Was ist das?

Lovoo ist eine Dating-App.
Eine Dating-App ist eine App zum Kennenlernen und Flirten.
Du kannst andere Menschen über dein Smart-Phone kennenlernen.
Du siehst ein Foto der Person und kannst ihr schreiben.
Es gibt verschiedene Dating-Apps.

Du kannst zum Beispiel bei Lovoo viele Freunde finden.
Oder du kannst eine Beziehung beginnen.
Du kannst dich bei Lovoo kostenlos anmelden.
Aber du musst 17 Jahre alt sein.
Achtung: Manche Angebote von Lovoo kosten Geld.

Manche Menschen benutzen eine Dating-App aus anderen Gründen.
Sie wollen dich reinlegen.
Oder sie wollen mit dir (nur) Sex haben.
Sie lügen manchmal auch bei ihrem Alter.

Wenn du dich mit jemandem treffen möchtest:
Trefft Euch dort, wo auch andere Menschen sind.
Sage, was du willst oder was du nicht willst.
Hole dir Hilfe, wenn etwas nicht ok ist.

Ich (15 Jahre) war schwanger und habe die Schwangerschaft abgebrochen. Die Anderen aus der Schule sagen: Du bist eine Mörderin, du hast dein Kind getötet.

Du wolltest noch kein Kind.
Du hast dich für einen Schwangerschafts-Abbruch entschieden.
Das ist dein Recht.
Ein Schwangerschaftsabbruch ist kein Mord.
Es gibt in Deutschland Regeln für einen Abbruch:
Wann ist er erlaubt?
Wann ist er nicht erlaubt?

Vielleicht können andere dich nicht verstehen.
Sie wollen wissen: Warum hast du das getan?

Du kannst ihnen sagen:
Ich möchte das nicht hören, was ihr sagt.
Es verletzt mich, was ihr sagt.

Du kannst auch sagen:
Ich kann euch erklären, warum ich es getan habe.
Vielleicht verstehen sie dich dann.

Du musst es aber nicht erklären.

Ich (16, Mädchen) bin mit unserer Betreuerin befreundet. Ich gehe manchmal mit ihr alleine schwimmen. Die anderen Betreuer finden das nicht gut und wollen es verbieten. Warum ist das so?

Deine Betreuerin hat einen Beruf.
In diesem Beruf betreut sie Mädchen und Jungen in einer Wohngruppe.
Sie soll sich um alle Jugendlichen kümmern.

Eine Freundschaft mit dir kann bedeuten:
Dieses Mädchen kenne ich besonders gut.
Ich mag es lieber als die anderen.
Das bringt Unruhe in die Wohngruppe.
Vielleicht denkt jemand:
Die Betreuerin ist ungerecht zu den anderen Jugendlichen.

Eine Freundschaft soll gleichberechtigt sein.
Deine Betreuerin darf aber Entscheidungen für Dich treffen.
Das heißt, du bist nicht gleichberechtigt.
In Deutschland ist so eine Freundschaft „unprofessionell“.

Das bedeutet:
Deine Betreuerin sollte Beruf und Privatleben voneinander trennen.

Ich (13 Jahre alt) möchte meinem festen Freund gerne ein sexy Bild von mir schicken. Ich bin darauf fast nackt. In der Schule hat aber jemand gesagt, das ist „Kinderpornographie“. Kriege ich dann eine Strafe?

Nein, du bekommst keine gesetzliche Strafe.
Als Kind bist du bis 14 Jahre nicht „strafmündig“.
Du kannst mit 13 Jahren vor dem Gesetz nicht bestraft werden.
Nur deine Eltern oder Sorgeberechtigten können dir etwas verbieten.
Trotzdem: Es gibt ein paar Dinge, die du beachten musst.
Zum Beispiel kann dein Freund eine Strafe bekommen:
Über 14 Jahre ist er kein Kind mehr.

Manchmal sind Bilder verboten, weil du erst 13 bist.
Wann ist das so?

  • Das Foto zeigt jemanden unter 14 Jahren beim Sex.
  • Das Foto zeigt vor allem den Busen oder den Bereich zwischen den Beinen.

Unabhängig vom Alter ist es verboten:

  • Wenn jemand zu einem solchen Bild überredet oder gezwungen wird.
  • Wenn so ein Bild an jemanden geschickt wird, der das nicht möchte.

Das ist auch verboten:
wenn jemand so ein Foto ohne Erlaubnis an andere weiter schickt.
Trotzdem passiert das manchmal.
Wenn du bei diesem Thema Hilfe brauchst, kannst du dich hier melden:
http://www.nina-info.de/save-me-online/kontakt-beratung.html

Hier reden alle so viel über Sex. Ich (Junge, 15 Jahre) finde: Das geht niemanden etwas an. Warum reden alle darüber?

Sex ist etwas ganz Persönliches.
Deshalb wollen viele Menschen nicht darüber reden.
Viele Jugendliche haben aber Fragen.
Sie sind unsicher und wissen manches nicht.
Wichtig für Dich ist:
Du darfst deine Fragen stellen.
Du musst aber mit niemandem über Sex sprechen.

Manchmal kann Reden auch gut tun.
Es gibt viele Gründe dafür, über Sex zu reden:
Jugendliche machen ganz viele neue Erfahrungen.
Sie möchten sich vielleicht mit anderen Jugendlichen darüber austauschen.
Es kann sehr spannend sein!

Viele Erwachsene können Fragen von Jugendlichen beantworten.
Sie können ihnen Informationen geben.
Sie möchten damit helfen.
Jugendliche sollen das Gefühl haben:
Ich kann bei guten und schlechten Erfahrungen mit Erwachsenen reden.
Ich darf alle Fragen zu meinem Körper und Sex stellen.
Ich bekomme Hilfe, wenn ich Hilfe brauche.

In der Schule habe ich (Mädchen, 14 Jahre) von anderen Mädchen gehört: Sie haben eine „HPV-Impfung“. Was ist das? Brauche ich das auch?

HPV ist eine Abkürzung für „Humane Papilloma Viren“.
Viren können Krankheiten auslösen.
Krankheiten durch HPV sind zum Beispiel:
„Gebärmutterhals-Krebs“ und „Genital-Warzen“.
Gebärmutterhals-Krebs ist eine schwere Krankheit im Körper.
Der Gebärmutter-Hals ist innen im Körper oberhalb der Scheide .
Genital-Warzen sehen aus wie kleine braune oder weiße Knötchen.
Manchmal jucken oder brennen die Warzen.

HPV kann durch Sex mit anderen Menschen übertragen werden.
Viele Frauen und Männer haben in ihrem Leben HPV.
Sie werden aber nicht alle krank deswegen.
Eine „Impfung“ kann helfen, dass man nicht krank wird.
„Impfung“ heißt:
Man bekommt eine Spritze gegen eine Krankheit.
Diese Spritze hilft dem Körper gegen die Viren.
Du kannst deswegen deine Frauen-Ärztin fragen.
Sie hilft dir bei der Entscheidung.
Sie kann dich impfen.
Am besten ist es, wenn du dich vor dem ersten Sex impfen lässt.
Die Impfung gegen HPV ist kostenlos.

Meine Familie will eine Beschneidung für mich (Mädchen, 13 Jahre). Ich habe Angst davor. Meine Familie möchte das nicht hören. Mit wem kann ich reden?

Du bist nicht allein damit.
Viele Mädchen haben Angst vor der Beschneidung.
Viele Mädchen möchten die Beschneidung nicht.
Viele Familien wissen nicht, dass eine Beschneidung den Mädchen gesundheitlich schaden kann.
Beschneidung von Mädchen ist in Deutschland verboten.

Einigen Mädchen fällt das Sprechen über Beschneidung schwer.
Sie schämen sich oder wissen nicht, was sie sagen sollen.
Manchmal finden sie nicht die richtigen Worte.
Gefühle sind immer okay.

Es gibt Beratungs-Stellen für dieses Thema.
Dort können Mädchen mit erwachsenen Frauen sprechen.
Sie können über Angst, Scham und andere Gefühle sprechen.
Die Frauen dort verurteilen die Mädchen nicht.
Sie wollen Mädchen helfen.
Du kannst den Frauen sagen, was du brauchst.

In München ist das zum Beispiel die Beratungs-Stelle: Wüstenrose (PDF 3,3 MB).

Meine Freundin hat sich von mir (15, Junge) getrennt. Wir waren aber so verliebt. Ich kann diese Trennung nicht ertragen. Es tut so weh. Deshalb folge ich ihr oft nach der Schule und versuche sie wieder zurück zu gewinnen. Sie sagte mir gestern, dass ich das nicht darf. Ist es richtig?

Ja, es ist richtig. Du darfst ihr nicht gegen ihren Willen folgen.
Die Trennung von der Freundin oder dem Freund tut immer weh.
Der Schmerz ist größer, wenn du noch verliebt bist.

Zu einer Liebe gehören aber zwei Personen.
Es ist schwer, deine Freundin gehen zu lassen.
Aber du kannst sie nicht behalten, wenn sie nicht will.
Eine Liebesbeziehung ist dann schön, wenn sie freiwillig ist.
Das heißt, wenn beide sie wollen.

Dir würde auch nicht gefallen, wenn du zu einer Liebe gezwungen wirst.
Es ist auch gesetzlich verboten, einer Person nach-zu-stellen.
Das heißt: Sie gegen ihren Willen verfolgen.

Versuche, dich abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen.
Gegen Liebeskummer hilft zum Beispiel:
Mit jemandem darüber reden.
Vielleicht auch weinen.
Sport oder etwas anders Schönes machen.

Ich (16) wohne in einer Wohngruppe. Dort muss ich immer pünktlich abends zuhause sein. Sonst bekomme ich Hausarrest. Ist das in Ordnung?

Deine Betreuer in der Wohngruppe müssen Dich beaufsichtigen.
Das heißt, dass du nicht zu lange daußen bleiben darfst.
Es ist erst mal richtig, dir zu sagen:
Du musst pünktlich abends wieder da sein.
Aber du hast auch ein Recht darauf, mit deinen Freunden Spaß zu haben.

Manchmal achtest du vielleicht nicht auf die Zeit.
Du kommst viel später nach Hause als vereinbart war.
Dann ist es richtig, wenn deine Einrichtung mit dir strenger wird.

Manchmal kannst du aber auch nichts für das zu spät kommen.
Weil der Bus Verspätung hat.
Weil ein Termin länger gedauert hat.
Dann ist es nicht gerecht, wenn du bestraft wirst.
Deine Betreuer und Betreuerinnen müssen so etwas beachten.

Wenn du Hausarrest bekommst, ist das vielleicht nicht gerecht.
Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, kannst du dir Hilfe holen.
Du kannst zum Beispiel mit deinem Vormund darüber sprechen.

Ich (16 Jahre alt) lebe ohne meine Eltern in einer Jugendhilfe-Einrichtung. Ich möchte mich oft gerne mit meinen Freunde treffen. Aber ich habe so viele Termine. Ist es für alle Kinder und Jugendliche in Deutschland so?

Alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben das Recht auf Freizeit, Spiel und Spaß.
Du hast dieses Recht wie alle anderen Kinder und Jugendlichen.
Deine Betreuerinnen und Betreuer müssen dieses Recht berücksichtigen.

Sie müssen aber auch gut für dich sorgen.
Manchmal hast du daher Termine.
Vielleicht muss du für Fragen zu deinem Aufenthalt zum Amt gehen.
Damit du hier bleiben kannst.
Oder du musst mit deinem Vormund sprechen.
Damit er weiß, was er für dich tun kann.
Oder du brauchst ein bestimmtes Dokument.
Damit du dich zum Beispiel ausweisen kannst.

Manche Termine musst du machen, weil Du ohne Eltern hier bist.
Diese Termine können deine Betreuer nicht übernehmen.
Du denkst, dass diese Termine zu viel für dich sind?
Sprich doch mit deinen Betreuern darüber.
Oder frag deinen Vormund.